Unsere alljährliche Weihnachtsfeier im Gasthaus Schwarzkopf ist der letzte, offizielle Termin für uns Sonnenwaldschützen. Traditionell wird diese Feier den Vereinsmeistern und Königen gewidmet.

Zu Beginn machten sich die Schützen auf, um den Königsschuss nach dem neuen Modus abzugeben. In diesem Jahr wurde es wieder sehr spannend und es wurde mehrfach bestätigt, dass der neue Königsmodus mit einem Schuss eine gute Idee ist.

Nach dem gemeinsamen Abendessen und der Begrüßung unseres Schützenmeisters Uli Geier, startete die Preisverleihung der Vereinsmeisterschaft. 2 Vorstand Ralf Zellner führte diese durch und die Teilnehmer und Sieger konnten ihre schönen und leckeren Preise in Empfang nehmen.

In der Jugendklasse sicherte sich erneut Timo Zellner den 1. Platz. In der Kategorie LG Auflage konnte sich Hermann Blöchinger durchsetzen und bei den Nicht-Aktiven nahm Roman Stöger die Urkunde in Empfang.
Die Altersklasse gewann Hildegard Schütz und in der Schützenklasse erlangte Daniel Stingl zum ersten Mal die Meisterschaft.
Mit der Lutfpistole zielte Uli Geier am Besten.

Anschließend gab es auch wieder eine Schützenscheibe zu vergeben. Diese schöne Tradition wurde in den letzten Jahren wieder etwas mehr belebt, um besondere Ereignisse im Schützenheim dauerhaft präsent zu machen.
Claudia und Daniel Stingl spendierten zur Geburt ihres Sohnes Christoph eine Kindstaufscheibe. Wer die Vorgabe (einen 177 Teiler) schoss bzw. am nächsten dran war, der bekam die Scheibe gewidmet.
Bei der Bekanntgabe staunte Christophs Opa Alois Straßer nicht schlecht, als sein Name genannt wurde. Mit einem 177 Teiler schoss er genau die Vorgabe und verewigt sich somit auf der Schützenscheibe.

Mit der Königsproklamation gings spannend weiter. Die Könige des Vorjahres mussten alle ihren Thron räumen und die glänzenden Königsketten voller Ehrfurcht an die Nachfolger übergeben.
Im Jahr 2017 repräsentieren Lara Eder(Jugend), Sandra Lemberger (Damenklasse) und Dominik Datzmann (Schden Verein bei offiziellen Veranstaltungen.

Im Anschluss wurden beim geselligen Beisammensein die Meister und Könige gefeiert.