Bei schönem Wetter brachen Claudia Straßer und 2 Blumenbogenträger am 23.09.2012 auf nach München, um beim alljährlichen Trachten- und Schützenzug des Oktoberfestes mitzuziehen. Diese Ehre kam ihnen zuteil, da Claudia in diesem Jahr die niederbayerische Bezirksschützenkönigin geworden ist.

Traditionell dürfen hier alle Könige der bayerischen Schützenbezirke und natürlich die bayerischen Landesschützenkönige teilnehmen.

Nach der Aufstellung hieß es erst einmal warten, denn um 10 Uhr begann das erste Pferdegespann loszuziehen. Unsere Delegation reihte sich beim Schützenbezirk Niederbayern etwa in der Mitte des Zugs ein und startete gegen 11:15 Uhr mit ihrem Marsch. Auf der 7,5 km langen Strecke war jeder Platz am Straßenrand belegt. Überall standen Leute die feierten, winkten, jauchzten und jubelten.


Besonders viel Lob sprachen die Zuschauer dem wunderschönen Blumenbogen aus. Dieser war eindeutig einer der schönsten des ganzen Umzugs und wurde von Blumen & Bastelcenter Thomas Pumberger, Schöllnach angefertigt.
Übrigens konnte die ganze Welt Claudia unter dem Bogen bestaunen, da sie auch gefilmt wurde und sehr schön im Fernsehen zu sehen war.

Die Stimmung war super und so kam auch die Theresienwiese relativ schnell ins Blickfeld. Nun stand noch der Marsch durch die „Hauptstraße“ des Oktoberfestes und der Einzug in das Schützenfestzelt am Fuße der Bavaria bevor. Dort wurde bei zünftiger Musik die eine oder andere wohlverdiente Maß Bier getrunken.

Am späten Nachmittag stand der Aufbruch an und wahrscheinlich erlebt man nur auf dem Oktoberfest solche Skurrilitäten, wenn man mit einem Blumenbogen an den vielen Bierzelten und Ständen vorbei geht. Denn nun wird man mit Sicherheit die 2 Bogenträger, Ralf Zellner und Daniel Stingl, mit einer fremden Person unter dem Blumenbogen in sehr vielen Nationen auf Fotos in Facebook und in Fotoalben finden…

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok